Avantgarde

Die Avantgarde

Gegründet: 1900
Ansprechpartner: Steffen Rockholtz
E-Mail: avantgarde(at)1835-heessen.de

und ihre Geschichte

Es sind in erster Linie große Persönlichkeiten und rührige Vereine, die in einem Stadtbezirk Geschichte schreiben. Ein großes Kapitel Heessener Geschichte hat in jedem Fall der Heessener Schützenverein von 1835 geschrieben. Und ein wichtiger Bestandteil der 1835-er ist die Avantgarde. Unser langjähriger Vorsitzender und heutige Ehrenvorsitzende Heinrich Petermann beschrieb es vor zehn Jahren in seinem Grußwort in der Festzeitschrift zum 90jährigen Bestehen der Garde treffend: „Die Avantgardisten blicken auf eine lange Tradition zurück – junge Leute, die den heimatlichen Gedanken pflegen, das Miteinander suchen, Geselligkeit ausüben und immer zur Stelle sind, wenn es um etwas geht.

Ich könnte mir einen Schützenverein ohne Avantgarde nicht mehr vorstellen, denn wer die Jugend hat und den Nachwuchs fördert, der hat auch eine Zukunft. 100 Jahre alt ist die Avantgarde des Heessener Schützenvereins von 1835 geworden, doch ihre Aufgaben und Verpflichtungen haben sich in all den Jahrzehnten kaum gewandelt. Die Zeiten haben sich geändert, doch Traditionen wurden in der Avantgarde stets gewahrt. Noch heute besteht die Hauptaufgabe darin, die Jugend an den Schützenverein heranzuführen. Das wurde mit den Jahren immer schwerer, doch mit enormem Fleiß, zahlreichen Aktivitäten außerhalb des Schützenwesens und großer Liebe zum Verein ist es unserem Schützennachwuchs immer wieder gelungen, den Verein bei den Ausmärschen auch über den Stadtbezirk hinaus mit einer stattlichen Garde zu vertreten. Eigentlich, so sieht es die Schützentradition vor, sollten alle Schützen zunächst einmal die Avantgardenjahre durchlaufen, bevor sie in die einzelnen Gruppen unseres Vereins wechseln. Dass das heute nicht immer der Fall ist, geht sicherlich zu Lasten der Avantgarde. Doch auf Grund des enormen Engagements haben die Gardisten dafür gesorgt, dass im Gegensatz zu einigen anderen Schützenvereinen Existenzängste bei unserer Avantgarde nie aufkamen. Darauf kann der Verein stolz sein.

Der Brockhaus lieferte eine recht klare und einfache Erklärung für den Begriff Avantgarde. Avantgarde stammt aus dem militärischen Bereich und heißt frei übersetzt Vortrupp oder Vorhut. Eigentlich logisch, denn wohl alle Heessener wissen seit inzwischen 100 Jahren, dass die Avantgarde des Heessener Schützenvereins von 1835 stets an der Spitze des Schützenzuges marschiert. Das ist seit Jahrzehnten so, und wird sich natürlich auch in Zukunft nicht ändern. Und zur Avantgarde gehören natürlich die Avantgardisten. Und Avantgardisten sind laut Brockhaus Vorkämpfer einer Idee oder Richtung. In Heessen hat es in den 100 Jahren Avantgarde zahlreiche Vorkämpfer einer Idee oder Richtung gegeben. Die haben im letzten Jahrhundert allerdings nicht nur neue Wege eingeschlagen, sondern sind in erster Linie auch dafür eingetreten, Traditionen zu wahren. Und das ist den jungen Mitgliedern unsere Schützenvereines bestens gelungen.

Die Chronik der Avantgarde des Heessener Schützenvereins von 1835 enthält viele Fragezeichen. Während des 2. Weltkrieges sind fast alle Unterlagen verloren gegangen. Deshalb gibt es keine genauen Aufzeichnungen über Persönlichkeiten wie Kommandeure und Bierkönige aus den Jahren 1900 bis 1939. Nur gut, dass einige Mitglieder oder Freunde unseres Vereins in privaten Alben oder Kramkisten auf den Heessener Dachböden noch einige Fotos aus den Anfangsjahren gefunden haben. Schließlich konnten auf den Bildern von einigen älteren Mitgliedern unseres Schützenvereins noch einige Altgardisten identifiziert werden.